Angesichts der sich zuspitzenden Situation in Griechenland nach dem Aufstand im Dezember 2008 und den in Folge der weltweiten kapitalistischen Krise beginnenden Kämpfe, haben wir uns entschlossen einige im Internet verfügbaren Texte über die kommunistische Tendenz um Agis (bzw Aghis) Stinas zu veröffentlichen.

Eine revolutionäre Klassenposition trägt seine eigene Geschichte in sich. Das Wissen um die Entwicklung einer defätistischen Position im zweiten Weltkrieg stärkt heute die internationalistische Stimme. Diese ist notwendig, um die Tendenzen in den Kämpfen der Klasse gegen linken Patriotismus, Anti-Imperialismus, Anti-Amerikanismus (oder Anti-Deutschtum) zu unterstützen. Wir sind froh, dass ein Genosse aus Athen seinen Bericht über die aktuelle Situation (März – Mai 2010) mit einem kritischen Rückblick einleitet.

In Zügen soll hier die englische Übersetzung von Agis Stinas Autobiografie eingepflegt werden, eine schnelle Übersicht, welche Texte bereits auf der website vorhanden sind, findet ihr ganz einfach im Inhaltsverzeichnis:

Als Hauptquelle diente die englische Übersetzung bei Antagonism, wiederveröffentlicht bei Libcom mit dem Titel:

    Revolutionary defeatists in Greece in World War II
    Some introductory texts and selected highlights from:
    Memoirs – Sixty Years under the Flag of Socialist Revolution

Den Ausschnitt „Die Massaker an den internationalistischen Kommunisten in Griechenland – Dezember 1944″ haben wir bei marxist.org gefunden.

Texte über die Stinas-Tendenz findet ihr hier: about Stinas Memoirs

das Inhaltsverzeichnis der englischen Ausgabe findet ihr hier: Table of Contents

Wer ist überhaupt Agis Stinas?
Hier eine ganz kurze Einführung auf deutsch.